Kroatien Frühling/Sommer 2018

Anfahrt - Ankunft - Abfahrt
Kojencharter Mitsegeln Kroatien
Aussicht auf Kastela

Kosten: zwischen 450.- und 800.- je nach Saison
Inklusive Yacht, Versicherung und Skipper - exklusive Bordkassa
Wohin gehts?
Das kommt auf die Crew an und wird je nach Wind, Wetter und Vorlieben gemeinsam entschieden. 
Dauer: 7
 Tage, von Samstag bis Samstag
Auch geeignet für SegelanfängerInnen

Die Anreise nach Kastela (wenige Km von Split, 6km vom Flughafen Split) ist selbst zu organisieren. Ob mit Bus, eigenem Auto oder Flugzeug, wir beraten Dich gerne bezüglich Möglichkeiten und Kosten. In der Marina befinden sich geschützte Zahl-Parkplätze, außerhalb der Marina ausreichend (ungeschützte) Gratisparkplätze.

Empfohlen für für Deine Packliste: 
Schlafsack oder persönliche Bettwäsche/Leintücher, sowie Hand- und Badetücher. Neben Sommerbekleidung und Sonnenschutz, Schuhe mit weißer Sohle, Regenstiefel oder Segelschuhe, Segelhandschuhe. Für Schlechtwetter; eine regenfeste Garnitur (Ölzeug), Schichtbekleidung (leichte und dickere Pullover, Annoraks usw.). Segelsack und Reisetaschen schonen die Yacht, Hart-Koffer gefährden Schiff und Sicherheit und sind deshalb an Bord untersagt.

Die Ankunft in Kastela erfolgt bis spätestens 12:00 am Samstag. Nach Bezug der Segelyacht erfolgt das gemeinsame Kennenlernen, die Crewbesprechung mit Routenplanung, Wacheinteilung, Sicherheitseinführung und Detailbegehung der Jeanneau 449, "10in2". Danach erfolgt die Proviantierung und ein gemeinsames Essen in der Marina. Je nach Wettersituation werden wir noch am selben Tag, oder am nächsten Morgen ablegen.

Für wen ist dieser Törn geeignet?
Dieser Törn ist neben geübteren SeglerInnen auch für SegelanfängerInnen sehr gut geeignet. Während des Törns werden Dir die wichtigsten Grundlagen von Wind, Segel, Steuerung und Handhabung der Segelyacht vermittelt. Unbedingte Voraussetzung sind Lust, Neugier und Dein Engagement, Dich in das Team einzubringen und die Sonne sowie den Badespaß Kroatiens genießen zu wollen.

Bordkassa

Bei jedem Segeltörn fallen variable Kosten (=Bordkassa) an, die nicht planbar sind und abhängig von der Crew, der Wettersituation und den eigenen individuellen Vorlieben in ihrer Höhe varriieren. Beispielsweise Dieselkosten. Je nach Route, Wettersituation und Segelvorlieben der Crew sind diese unterschiedlich hoch und werden aliquot unter allen Crewmitgliedern aufgeteilt. Der Skipper gilt - wie bei guter Seemannschaft üblich - von der Bordkassa befreit und wird kostentechnisch von der Crew mitversorgt.

Unter Bordkassa fallen:
• Verpflegung an Bord
• Diesel- und Gaskosten
• Häfen-, Kurtaxen und sonstige Gebühren
• Schäden ohne Verantwortlichen

Bei einem Wochen-Törn variieren die Einzelkosten nach unserer Erfahrung zwischen 150.- und 280.- Die anfallenden Kosten werden vom Skipper (mittels "Settle up") mitdokumentiert, die Verrechnung, je nach Wunsch der Crew erfolgt am Ende des Törns. Über die App ist Dein Kostenanteil jederzeit abruf- und einsehbar.

FB3 Meilen und Addons

Brückenkladde
Der Törn wird in Eigenverantwortung des jeweiligen Wachführers per Brückenkladde mitdokumentiert und gilt (in Österreich seit 2015) mit Unterschrift des Skippers als einzig gültiger Nachweis für absolvierte Meilen und damit als Voraussetzung zur Erlangung der "Scheine" für die Bereiche FB2 und FB3. Jedes Crewmitglied erhält wenige Wochen nach dem Törn, diese Unterlagen einreichfähig vom Skipper als PDF gesendet.
Download
Crewliste
Brückenkladde

FB3 zertifizierte Yacht
Die Jeanneau 449 "10in2" ist für den Fahrtenbereich FB3 zertifiziert. Das bedeutet, dass im Unterschied zur FB2 Zertifizierung (Messbrief) eine Reihe zusätzliche Ausrüstungsgegenstände an Bord sind. Jedes Crewmitglied erhält somit eine Einschulung zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen, wie Satelittentelefon, Epirb, AIS-Empfänger. Auch die Bordverpflegung und Proviantierung ist hier anders zu gestalten als bei Törns, bei denen ein tägliches Anlaufen in Häfen möglich ist. Dies wird bei der Planung und dem Einkauf durch den Skipper und der Crew mitberücksichtigt. 

Krankheit, Allergien, Medikamente 
Etwaige Krankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten müssen vor Törnantritt dem Skipper bekannt gegeben werden. Jede Form von unerlaubten Substanzen sind an Bord strikt verboten, persönliche Medikamente sind jedoch selbst mitzunehmen.Bei Seekrankheit haben sich Travelgum bzw. kaubare Vitamin-C Bonbons bei vielen bewährt.  

Meine Törn-Anfrage

Haben wir Dein INTERESSE am Mitsegeln geweckt?
Dann sende uns Deine ausgefüllte Kojen-Anfrage über dieses Formular und wir schicken Dir die alle Unterlagen umgehend zu. Eine endgültige Reservierung deiner Koje erfolgt erst nach der unterschriebenen Rücksendung!
Wir freuen uns schon Dich bald an Bord der "10in2" begrüßen zu dürfen!

Anfrage Kojencharter und Mitsegeln in Kroatien

Wie hast du uns gefunden?
Ich interessiere mich für Kojencharter im*
Anzahl der gewünschten Kojenplätze
Bitte addieren Sie 5 und 8.